Union der Basiszüchter g.e.V.
Start Verein Basiszucht Durch das Jahr... Aktuell Weblinks Service/Kontakt Impressum

Von der Entwicklung der Basiszucht bis zur Vereinsgründung

In den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts begann Wolfgang Golz aus Hambergen mit der Imkerei. Er entwickelte die nach ihm benannte Golzbeute, da für ihn das Heben ganzer Zargen nicht in Frage kam.

Inspiriert von Bruder Adams Vortrag in Kassel 1960 begann er, mit dem unbeschränkten Brutraum zu imkern. Weil er mit den Völkern zugekaufter Königinnen oft nicht zufrieden war, begann er aus den besten seiner Völker nachzuziehen. Dabei entwickelte er einfache Arbeitsmethoden der Zucht, die sich bequem in den normalen imkerlichen Arbeitsablauf integrieren lassen. Auf diese Weise kam er im Laufe der Jahre zu einem ausgeglichenen Bestand schwarmträger, sanftmütiger, vitaler Völker mit einem guten Honigertrag. Aufgrund seiner sehr guten Erfahrungen fand er unter den Imkern seiner Nachbarschaft und seines Heimatvereins Gleichgesinnte, mit denen er zusammenarbeiten und Erfahrungen austauschen konnte. Andererseits löste er mit seiner revolutionären Auffassung von Zucht so manche Kontroverse aus.

Nachdem Wolfgang Golz seit Jahren mit Wort und Tat für diese einfache Methode der Bienenzucht – Auslese in der mütterlichen Linie und Standbegattung – geworben hatte, wurde unter seiner maßgeblichen Beteiligung am 11. 2. 1996 die „Arbeitsgemeinschaft Basiszucht“ in der Gemeinschaft der Buckfast- Imker gegründet. Aber auch die Zucht der Rasse Buckfast bedarf der kontrollierten Anpaarung, auf Belegstellen oder per künstlicher Besamung. Das bildet einen Gegensatz zur Basiszucht, die bewusst mit Standbegattung arbeitet. So schlief die „Arbeitsgemeinschaft Basiszucht“ leise ein, obwohl auch die meisten Buckfast- Imker gern mit standbegatteten Bienen arbeiten.

Schließlich rief Wolfgang Golz mit Freunden am 1. 3. 2002 die „Union der Basiszüchter“ ins Leben. Aus dieser Gruppe von Basiszüchtern wurde am 21. 2. 2004 ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Wolfgang Golz konnte noch zwei Jahre lang mit abnehmenden Kräften als Vorsitzender wirken. Im April 2006 wurde Wolfgang Golz zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

Am 22. Dezember 2007 ist Wolfgang Golz im 81. Lebensjahr verstorben. Sein Vermächtnis lebt in der Golz- Beute, in seinen Schriften und in der Union der Basiszüchter weiter.

Logo Basiszüchter

Valid HTML 4.01 Transitional

CSS ist valide!